CBD zum Frühstück – Dein nächstes Kaffeeerlebnis

CBD zum Frühstück - Dein nächstes Kaffeeerlebnis

Hanf im Kaffee? Warum nicht? Das „It-Getränk aus New Yorker Trend-Cafés“ kommt jetzt auch auf unseren Frühstückstisch. Für das Kaffeeerlebnis überhaupt. Die meisten setzen hier auf die antioxidative Kraft und die wohltuende Wirkung des Cannabidiol. Unser 25%iges Öl kann man da zum Beispiel ganz einfach in den nächsten Morgen-Cappuccino träufeln.

CBD kann eine ganze Menge - doch was ist das genau?

Cannabidiol (CBD) wurde 1940 von Roger Adams entdeckt und ist eine von über einhundert natürlich vorkommenden Verbindungen, die in der Cannabispflanze als Cannabinoide bezeichnet werden. Neben Tetrahydrocannabinol kurz THC zählt Cannabidiol CBD zu den bekanntesten Cannabinoiden der Pflanze. Im Gegensatz zu THC wirkt CBD jedoch nicht berauschend psychoaktiv. Cannabidiol interagiert mit dem Endocannabinoidsystem, es wirkt auf die CB2-Rezeptoren in unserem Körper, um die Homöostase d.h. das stabile Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen wiederherzustellen beziehungsweise zu fördern. CBD hat so auf natürliche Weise die Fähigkeit, Entzündungen zu bekämpfen, Muskelkater zu lindern, Menstruationsbeschwerden und Schmerzen zu lindern, Stress abzubauen, den Schlaf zu unterstützen, mentale Klarheit zu schaffen und das Gewichtsmanagement zu unterstützen. Die Weltgesundheitsorganisation bewertete Cannabidiol 2017 als positiv und erklärte weiter, dass CBD bei einer Reihe von Erkrankungen hilfreich sein kann und anscheinend nicht mit negativen Auswirkungen auf die Gesundheit verbunden ist.

CBD gewinnt weltweit an Bedeutung. Aufgrund all seiner positiven Eigenschaften werden diesem natürlichen Cannabinoid nahezu wundersame Eigenschaften zugeschrieben. Und genau deshalb ist es so eine beliebte Kombi im Morgenkaffee. Zwei bis drei Tropfen 25%iges CBD-Öl und Du wirst den besten Tag deines Lebens haben!

Doch es geht noch mehr

Für eine etwas experimentellere und intensivere Variante haben wir ein CBD-Glyzerin Rezept ausprobiert. Solche Cannabis-Tinkturen sind nichts Neues, die Wirkung des CBDs in einer solchen Tinktur, wird einfach nur verstärkt.

Für ein verschließbares Glas brauchst Du:

  • Getrocknete CBD-Blüten
  • Pflanzliches Glyzerin 


Zuerst mahlst Du das Gras sehr fein, um dann das Glas damit komplett zu befüllen. Die Größe Deines Glases bestimmt auch die Menge an Blüten und Glyzerin. Nun fülle vorsichtig das Glyzerin ein, sodass alles damit bedeckt ist. Das Glas einmal am Tag umdrehen. 
Nach drei Tagen musst Du ein wenig Glyzerin nachfüllen, da die Blüten erst dann richtig durchgezogen sind. 

Das Ganze dann für zwei Monate durchziehen lassen, an einem trockenen Ort.
Nach den zwei Monaten den Glasinhalt durch ein feines Leinentuch abseihen und auspressen. Dann in eine saubere Flasche umfüllen. Die Tinktur sollte dunkelgrün-amberfarben sein und eine dickflüssige Konsistenz haben.
Probier es selbst aus. Das 25%ige CBD-Öl bekommst Du hier bei uns auf der Webseite!

 

Inserisci questi caratteri nel campo di testo sottostante.

I campi contrassegnati con * sono obbligatori.

Zahlungsmethoden

Custom Icon Custom Icon

Versand

UPS Logo